+49-(0)-228 775788 mail@wirtschaftsregionbonn.org

InnoPlattform-Trendszenarien-Logistik

 

Innovationsplattform Trendszenarien Logistik

27. November 2018

16.00 – 18.30 Uhr

DHL Innovation Center

Junkersring 55

53844 Troisdorf

 

Ab 15.45 Uhr
Registrierung der Besucher

16.00 Uhr
Willkommen von den Veranstaltern

Thomas Poggenpohl, Wirtschaftsförderung Bundesstadt Bonn

Dr. Jessica Voss, DHL Customer Solutions & Innovation

16.15 Uhr
DHL-Center Piece – „Artificial Inteligence und Logistik“

Vision Suite: Logisitics 2050 – Themen werden mit den Teilnehmern vor Ort bestimmt

Bis zu 2 Trend Cubes (Abfrage erfolgt bei der Anmeldung)

  • Robotic/Automation
  • 3D Printing
  • Augmented Reality
  • Internet of Things
  • Drone (self-driving vehicles)

17.45 Uhr
Get-together und Imbiss

18.30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Im Rahmen der Innovationsplattform der Bonner Wirtschaftsförderung „Trendszenarien-Logistik“ hatten wir die Möglichkeit mit 25 Vertretern aus Wirtschaft und Institutionen das DHL-Innovationszentrum in Troisdorf zu besichtigen. Im Rahmen der Veranstaltung hatten wir die Möglichkeit bekommen, einen Einblick in die Innovationsprozesse eines global tätigen Konzerns zu erhalten. Die Deutsche Post DHL hat für verschiedene Themenstellungen den Blick in die Zukunft, in das Jahr 2050 gewagt und für diese Bereiche mögliche Trendszenarien entwickelt und erarbeitet auf diesen Ergebnissen neue Geschäftsmodelle und Produkte.

Konkrete Ergebnisse für den Bereich Logistik hat das Innovationcenter auch auf der eigenen Webseite zur Verfügung gestellt (im Bereich Studien), die solche Zukunftsvisionen konkretisieren und dort herunter geladen werden können.

https://www.dpdhl.com/de/zukunft-logistik/innovation-center.html

Der Blick in die Zukunft mit verschiedenen Szenarien und die Anpassung des eigenen Geschäftsmodells sind Ansätze, die auch auf andere Geschäftsbereiche angewendet werden können und damit den teilnehmenden Vertretern eine Möglichkeit boten, auch für das eigene Tätigkeitsfeld Anregungen mit zu nehmen. Mit den Ansätzen der Innovationsplattformen verfolgen wir als Bonner Wirtschaftsförderung genau diesen Ansatz, der heimischen Wirtschaft neue Impulse zu ermöglichen und darauf aufbauend die lokale Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Poggenpohl
Wirtschaftsförderung
Bundesstadt Bonn
Stadthaus
Berliner Platz 2
D – 53111 Bonn

Tel. +49 (0) 228 – 77 57 88
Mobil +49(0) 170 24 66 777
Fax +49 (0) 228 – 77 31 00
Mail: thomas.poggenpohl@bonn.de